Scherenarmmarkise an einer Privatwohnung
28. Dezember 2015

Wussten Sie schon, dass wir auch ausgefallene Wünsche verwirklichen? Hier ist ein Beispiel dafür, das obendrein auch technisch anspruchsvoll war. Das Design dieser Markise ist sehr elegant. Alle Gestellteile der Scherenarmmarkise sind pulverbeschichtet in anthrazitgrau. Dieser edle Look wird noch unterstrichen durch das pechschwarze Markisentuch. Die Volantbeschriftung drückt ein ehrliches Lebensgefühl aus wie es dem Ruhrgebiet zueigen ist, frei nach dem Roman von Tim Sohr.

Bei der Realisierung der Markise stellte sich heraus, dass buchstäblich jeder Zentimeter für die Anbringungshöhe benötigt wurde, um ein schönes Raumgefühl und eine ausreichende Neigung für das Markisentuch sicherzustellen. In diesem Falle schlugen wir vor, die Tuchwelle vor dem Gesims unter dem Dach anzubringen. Damit konnte die Markise knappe 14 cm höher montiert werden, wobei die Tuchwelle weiter nach vorne rückte. Das war möglich, da die Scherenarme im eingefahrenen Zustand ohnehin ein Paket mit einer gewissen Dicke bilden.

Auch bei der Befestigung konnten wir unseren Kunden unterstützen. Die Markisenarme und Tuchwelle sollten in Ziegelmauerwerk befestigt werden, mithin sollte die Auszugskraft am oberen Befestigungmittel kleiner als 2 kN sein. Wir haben die Konsolen für unseren Kunden so gestaltet, dass dieser Wert eingehalten wurde. Somit ergab sich eine einfache und zugleich sichere Montage, die unser Kunde mit Bravour geleistet hat. Die folgenden Bilder zeigen die Schritte vom Aufmaß über die Planung zur fertigen Gestaltung:

Bis zum nächsten mal

Ihr Georg Nüssgens